Anforderungen an die russische Textil- und Bekleidungslieferkette
EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
Ein Teil der Antares Vision Group

Russland Textil- und Bekleidungslieferkette

Anforderungen an die russische Textil- und Bekleidungslieferkette

Es ist immer etwas Interessantes los Chestny ZNAK, Russlands nationales digitales Track & Trace-System. (Gut, we Ich denke, es ist interessant, und wahrscheinlich tun Sie es auch, wenn Sie dies lesen.). AnpassungenPiloten Anfang und Ende, obligatorische Produktkennzeichnung In Kraft treten ... es ist eine Fundgrube an Leichtathletik. Dies ist beim heutigen Thema der Fall: Russlands Lieferkette für Textilien und Bekleidung.

Technisch gesehen bezeichnet Chestny ZNAK einige Facetten der Textil- und Bekleidungslieferkette als „Kleidungsstücke und Waren der Leichtindustrie“. Die Kategorie umfasst Mäntel, Hemden, Blusen und Bettwäsche.

Weltweit sind Schuhe und einige Artikel aus Pelz sicherlich Teil der Lieferkette für Textilien und Bekleidung. Chestny ZNAK behandelt diese jedoch als separate Kategorien, sodass wir sie nicht in die heutige Diskussion einbeziehen. Wir haben geschrieben über Schuhe Vorher - die obligatorische Serialisierung und andere Anforderungen sind am 1. Juli 2020 in Kraft getreten - und Sie können mehr über die Anforderungen für Pelz (und alle regulierten Produktkategorien) erfahren, indem Sie unsere herunterladen Whitepaper „Überblick über die Chestny ZNAK-Konformität für Schlüsselindustrien“. Es ist vollständig für 2021 aktualisiert und sowohl in Englisch als auch in Russisch verfügbar.

Okay, lassen Sie uns auf Kleidungsstücke und Waren der Leichtindustrie in der russischen Textil- und Bekleidungslieferkette eingehen.

Serialisierung in der russischen Textil- und Bekleidungslieferkette

In der zweiten Jahreshälfte 2019 wurde ein Pilotprojekt für Produkte der Bekleidungs- und Leichtindustrie durchgeführt. Die obligatorische Kennzeichnung begann am 1. Januar 2021. Bis heute hat Chestny ZNAK berichtet, dass mehr als 130,000 Stakeholder der Textil- und Bekleidungslieferkette mehr als 1.4 Milliarden ausgegeben haben Markierungscodes.

Alle Produkte müssen mit einem DataMatrix-Code gekennzeichnet sein, der vier Datenpunkte enthält:

  • Eine 14-stellige Global Trade Item Number (GTIN)
  • Eine 13-stellige Seriennummer
  • Ein 4-stelliger Bestätigungsschlüssel
  • Ein 44-stelliger Bestätigungscode (dh Kryptocode)

Das Zentrum für Forschung in perspektivischen Technologien (CRPT), das Chestny ZNAK verwaltet, gibt Bestätigungsschlüssel, Kryptocodes und Seriennummern aus. Hersteller, Importeure, Großhändler und Einzelhändler, die als „Wirtschaftsagenten“ bezeichnet werden, können auch Seriennummern generieren.

Bevor Wirtschaftsakteuren Codes ausgestellt werden, müssen sie eine „Produktkarte“ für den russischen Katalog markierter Waren erstellen. Diese müssen vier Produktattribute beachten

  • Der Produktname
  • Der 4-stellige kombinierte EAEU-Code für die kombinierte Nomenklatur der Außenwirtschaftsaktivität (TN VED)
  • Die entsprechende GTIN
  • Die Marke (falls vorhanden)

Neue in Russland hergestellte Waren müssen vor Verlassen des Werks gekennzeichnet werden. Für die Einfuhr aus anderen Ländern der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAEU) (Armenien, Weißrussland, Kasachstan und Kirgisistan) müssen Codes angewendet werden, bevor die Waren in die russische Textil- und Bekleidungslieferkette gelangen. Bei Importen aus allen anderen Ländern müssen vor Beginn der Zollprozesse Codes angewendet werden.

Wirtschaftsagenten müssen über eine verschlüsselte digitale Signatur und Ausrüstung verfügen, um Codes verarbeiten zu können, einschließlich Scannern, Druckern und Registrierkassen, die mit dem Internet verbunden sind (für Einzelhandelsverkäufe).

Dies sind die umfassenden Compliance-Richtlinien für die Textil- und Bekleidungslieferkette. Für alle Details müssen Sie unbedingt herunterladen unser Weißbuch.

Abschließende Gedanken

Russlands Lieferkette für Textilien und Bekleidung ist groß und lukrativ. Um jedoch teilnehmen und erfolgreich sein zu können, müssen Sie in der Lage sein, die strengen Anforderungen von Chestny ZNAK zu erfüllen. Dazu benötigen Sie den richtigen Partner, der die Vorschriften kennt, ein lokales Team hat und tatsächlich aktive Implementierungen im Land hat.

Auf Anhieb können wir sagen, dass wir die sind Nur offizielle CRPT-Software oder Integrationspartner für Kleidungsstücke und Waren der Leichtindustrie. Tatsächlich sind wir der einzige offizielle CRPT-Partner für mehrere andere Branchen. Wir haben bewiesen, dass unsere Signatur rfxcel Rückverfolgbarkeitssystem Integriert sich nahtlos in Chestny ZNAK und erfüllt die gesetzlichen Anforderungen für Schlüsselindustrien. Wir waren auch vor kurzem als IT-Unternehmen akkreditiert vom Ministerium für digitale Entwicklung, Kommunikation und Massenmedien.

Weitere Informationen zu unserer Führungsrolle bei der Einhaltung russischer Lieferketten finden Sie in den folgenden Blog-Beiträgen:

Wenn Sie Fragen zur Textil- und Bekleidungslieferkette in Russland haben - oder zu einem anderen Markt, auf dem Sie geschäftlich tätig sind oder geschäftlich tätig werden möchten - kontaktieren Sie uns heute um eine Demo zu planen. Erfahren Sie, wie unsere leistungsstarke Software sicherstellen kann, dass Sie die weltweiten Vorschriften für die Lieferkette von Textilien und Bekleidung einhalten.

 

LinkedInTwitterFacebook

Verwandte Artikel